Schützenstraße in Elstorf – SPD sieht Handlungsbedarf wegen mangelnder Verkehrssicherheit

Mit einem Antrag hat die SPD Gemeinderatsfraktion nun auf Hinweise von Anwohnerinnen und Anwohner reagiert und sieht dringenden Handlungsbedarf die Verkehrssicherheit auf der Schützenstraße in Elstorf aktuell zu prüfen. Die Verwaltung soll in Abstimmung mit der Polizei nun prüfen, welche Maßnahmen kurzfristig und effektiv Abhilfe schaffen und gegebenenfalls darüber hinaus Perspektiven aufzeigen, die über das laufende Jahr hinaus gehen.

„Wir haben als Politik mit dafür gesorgt, dass Sportzentrum, Schützenhaus und zuletzt Jugendtreff, die Freizeiteinrichtungen in Elstorf, an die Schützenstraße gelegt wurden. Es steht nun auch in der Verantwortung von Politik, dass gerade die jüngeren Verkehrsteilnehmer auch sicher diese erreichen können,“ erklärt der SPD Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke.

Dabei möchte der Sozialdemokrat es nicht unerwähnt lassen, dass es aber in erster Linie in der Verantwortung jedes Einzelnen liegt, dass diese Straße nicht als Rennstrecke missbraucht wird und somit ein Risiko für die schwächeren Verkehrsteilnehmer darstellt. „Viel PS und viel Vernunft“, dass trifft hier leider nicht immer zusammen.

Das Thema „Verkehrssicherheit“ war bei den vergangenen Haushaltsberatungen für die Sozialdemokraten ein Schwerpunktthema. Mit diesem Antrag wird auch aufgezeigt, dass die SPD sich diesem Thema weiter annimmt.