„Mein Ziel ist das Direktmandat!“

SPD-Landtagskandidat Tobias Handtke lässt sich von seinem Listenplatz nicht beirren

„Für mich war immer klar: Wenn ich mich zur Wahl stelle, dann will ich meinen Wahlkreis auch gewinnen“, betont Tobias Handtke, SPD-Landtagskandidat aus Neu Wulmstorf. Die Hoffnung auf einen mehr als aussichtsreichen Listenplatz wurde jetzt auf der Landesdelegiertenkonferenz der SPD Niedersachsen zwar nicht erfüllt, aber der 35. Platz auf der Landesliste ist für den 36jährigen Einzelhandelskaufmann dennoch Ansporn: „Für einen Neuling in der Landespolitik ist das ein guter Platz.“ Außerdem hat Tobias Handtke mit seinem Wahlkreis 51 die beste Platzierung der drei Wahlkreise im Landkreis Harburg ergattert.

„Hinter mir steht ein engagiertes Team, mit dem ich die Direktwahl anstrebe“, macht Handtke deutlich. „Wir haben große Freude daran, auf die Menschen zuzugehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen“, sagt der SPD-Kandidat über seinen Wahlkampf. Tobias Handtke, seit 16 Jahren Kommunalpolitiker und seit 2001 im Kreistag vertreten, kennt die wichtigen Themen in der Region: „Ich weiß, was die Menschen hier bei uns im Landkreis bewegt, welche Erwartungen sie an Politik haben. Und ich spüre immer wieder, dass die SPD mit ihrem Eintreten für mehr Chancengleichheit und mehr Gerechtigkeit auf viele offene Ohren stößt.“ Diese Region brauche eine soziale Stimme in Hannover.

„Alle wissen genau, worauf es ankommt. Wir haben bereits Fahrt aufgenommen und werden bis zur Wahl keinen Gang zurückschalten“, stellt Handtke unmissverständlich fest. „Umfragen und Listenplätze helfen nicht weiter, wenn es darum geht, die Menschen zu überzeugen.“ Er werde in den kommenden Monaten bis zur Wahl am 20. Januar 2013 den Bürgerinnen und Bürgern in seinem Wahlkreis zeigen, wie immens wichtig es ist, dass aus dem Landkreis Harburg ein sozialdemokratischer Vertreter in den nächsten Landtag einzieht.
„Das Direktmandat ist das Ziel.“

Jetzt ist es offiziell! Hand drauf!