Tempo 30 Ausweitung für alle Gemeindestraßen?

SPD fordert Tempo 30 Konzept und Gleichbehandlung bei der Verkehrssicherheit

Tobias Handtke
Vorsitzender SPD Gemeinderatsfraktion Neu Wulmstorf

 

Nachdem die SPD Ratsfraktion ihren Antrag auf Einrichtung eines Verkehrssicherheitsbeirates mit der Einbindung in das Präventionsforum sehr gut umgesetzt sieht bringen die Sozialdemokraten nun ein konkretes Thema auf die Tagesordnung.

Mit dem Antrag auf Erstellung eines Tempo 30 Konzeptes für die gesamte Gemeinde soll eine Geschwindigkeitsbegrenzung in den Wohnstraßen ausgeweitet werden. „Dem Wunsch aus der Bevölkerung die Straßen durch Geschwindigkeitsbegrenzungen sicherer zu machen wollen wir nachkommen, allerdings mit einem schlüssigen Konzept und Betrachtung aller Wohnstraßen in unserer Gemeinde und nicht nur mit der Umsetzung von Einzelmaßnahmen.“ Erklärt der Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke. Eines sei aber auch klar, dass der Wunsch nach Tempo 30 vor der Haustür, aber freie Fahrt auf allen anderen Straßen nicht umsetzbar ist. Die Sozialdemokraten freuen sich auf eine konstruktive Diskussion mit einem Ergebnis am Ende, das alle Aspekte berücksichtigt und den schwächeren Verkehrsteilnehmer mehr Sicherheit geben wird. Argumente dagegen, die eine schwierige Kontrollierbarkeit mahnen, lassen die Sozialdemokraten so nicht zu. „Die Kontrollen der Polizei können wir nicht beeinflußen, aber Verbote werden ja auch nicht dadurch aufgehoben, nur weil es Menschen gibt, die sie ignorieren und dabei nicht erwischt werden. Wir wissen, dass die allermeisten Neu Wulmstorferinnen und Neu Wulmstorfer sich ordnungsgemäß rücksichtsvoll im Straßenverkehr verhalten, denn es ist ja schließlich unser aller Wohnort, in dem wir leben.“ So Handtke zum Abschluß.

Tobias Handtke
Vorsitzender SPD Gemeinderatsfraktion Neu Wulmstorf