Tierversuche sind gefährlich – für Mensch UND Tier!

SPD, Grüne und „Lobby pro Tier“ sehr erfreut über den großen Andrang beim Informationsabend 75 Besucher ließen am vergangenen Freitagabend den Veranstaltungsraum fast aus allen Nähten platzen. Sehr aufmerksam verfolgten der Neu Wulmstorfer Bürgermeister, Wolf-Egbert Rosenzweig, und weitere Politiker von SPD und Grünen sowie viele Tierfreunde den Ausführungen von Dr. Wolf-Dieter Hirsch.

Dr. Wolf-Dieter Hirsch

Durch sein ausführliches und gut recherchiertes Referat waren kaum noch Zweifel vorhanden, dass Tierversuche neben ihrer ethischen Unvertretbarkeit auch aus wissenschaftlicher Sicht unsinnig, ja sogar unverantwortbar sind. Ergebnis der anschließenden engagierten Diskussion: Zur Abschaffung von Tierversuchen bedarf es im Vorwege entsprechender Information der Öffentlichkeit und der Politik. „Jeder, der sich für eine tierversuchsfreie Forschung einsetzen möchte, hat viele Möglichkeiten dieses zu tun, vom Gespräch mit Freunden, Nachbarn, Kollegen, über den Verbrauch tierversuchsfreier Produkte, bis hin zu aktivem Einsatz in Tierschutzorganisationen, Initiativen und Parteien,“ erklärt Sabine Brauer überzeugend.

Einig waren sich die Veranstalter, Tobias Handtke (SPD), Michael Krause (Grüne) und Sabine Brauer (Lobby pro Tier), dass diese Veranstaltung viele konkrete Anregungen für eine aktive Auseinandersetzung mit diesem Thema geben konnte und von allen Anwesenden sehr positiv angenommen wurde. Fazit: „Es wird sicher nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung zu diesem Thema gewesen sein.“ Gab Michael Krause von den Grünen einen positiven Ausblick für gemeinsame Aktivitäten.
„Das große Interesse an dem Abend hat gezeigt, dass es sich hier nicht um ein „Nischenthema“ handelt, sondern mehr Menschen betroffen macht, als viele glauben,“ so Tobias Handtke ergänzend zum Abschluß.

Sabine Brauer (Lobby pro Tier)
Michael Krause (Grüne)
Tobias Handtke (SPD)