Finanzierung des Mehrgenerationenhaus für 2015 gesichert!

Mit großer Freude haben die Sozialdemokraten in Neu Wulmstorf die Nachricht ihrer Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler aufgenommen, dass das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser vom Bund fortgesetzt wird und damit auch die Finanzierung für den Standort Neu Wulmstorf in 2015 gesichert ist.

Constanze Hock-Warmuth (Courage), Tobias Handtke, Petra Meissner (Courage)

Dies haben intensive Haushaltsverhandlungen in der großen Koalition nun im Ergebnis möglich gemacht. „Wir freuen uns riesig über diese Entscheidung, die im Sinne einer familienfreundlichen Politik getroffen worden ist und der engagierten Arbeit der Menschen im Mehrgenerationenhaus gerecht wird“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der SPD Tobias Handtke. Die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler ist erst Ende April auf Einladung des Fraktionsvorsitzenden im Mehrgenerationenhaus gewesen, um sich über die Pläne für ein neues Familienzentrum zu informieren, dass der Gemeinderat auf Antrag der SPD und den Grünen auf den Weg gebracht hat. Der „Rucksack“ mit der Forderung für eine weitere Finanzierungszusage war schnell gepackt. „Schließlich ist das Mehrgenerationenhaus ein ganz wichtiger Baustein in unserer sozialen Infrastruktur in Neu Wulmstorf“, ergänzt der Ortsvereinsvorsitzende Thomas Grambow . Svenja Stalder zeigte sich damals bereits begeistert von dem Projekt und der engagierten Arbeit des Vereins „Courage“ e.V..

„Mit der Finanzierungszusage für 2015 haben wir ein erstes Ziel erreicht und hoffen für die Zukunft auf eine Verstetigung, damit das Hoffen und Bangen nicht immer nur für ein Jahr aufgeschoben wird. Das soll die Freude nicht schmälern, darf aber auch nicht unausgesprochen bleiben“, so Handtke abschließend. Für das Mehrgenerationenhaus in einem neu geplanten Familienzentrum mit Kindertagesstätte ist das natürlich ein zusätzlicher Schub und die richtige Motivation für die weitere Arbeit, sind sich die Sozialdemokraten sicher.