SPD beantragt erweiterte Öffnungszeiten für das Neu Wulmstorfer Rathaus

Die Öffnungszeiten des Neu Wulmstorfer Rathauses (montags bis freitags 08:00 Uhr – 12:15 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 Uhr bis 18 Uhr) reichen für viele Pendler nicht aus. Das findet jedenfalls die SPD-Fraktion der Gemeinde Neu Wulmstorf und beantragt daher eine Erweiterung der Öffnungszeiten.

Mitglieder der SPD im Ausschuss für Finanzen und Service v.l. Tobias Handtke, Petra Meissner, Anneliese Scheppelmann (Ausschussvorsitzende), Jürgen Waszkewitz
Jürgen Waszkewitz

„Viele Berufstätige pendeln morgens vor 8 Uhr aus Neu Wulmstorf aus und kehren erst nach 18 Uhr zurück. Diese Leute müssen jedes Mal einen Tag Urlaub nehmen um Angelegenheiten im Rathaus zu erledigen“, erläutert Jürgen Waszkewitz, der für die SPD Mitglied im zuständigen Ausschuss für Finanzen und Service ist, den Antrag.

Der bisher konsequent von der Verwaltung vorangetriebene Umbau der Verwaltungsstrukturen zu modernen, DV-unterstützten Verfahren soll damit nicht in Frage gestellt werden. Schon heute können viele Verwaltungsakte in Neu Wulmstorf schnell und effizient elektronisch abgewickelt werden. Waszkewitz: „Auf der letzten Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Service wurde aber klar, dass die technischen Zugangshürden für Bürgerinnen und Bürger, die rechtssicher mit der Verwaltung verkehren wollen, so hoch sind, dass diese Dienste auf lange Zeit für die meisten Antragsteller keine Alternative für den persönlichen Besuch im Rathaus sind. Daher können und wollen wir nicht darauf warten, dass das sogenannte eGovernment so weit verbreitet ist, dass Pendler über das Internet ihre Anträge stellen können.“

Um den Besuch der Pendler im Rathaus zu erleichtern, möchte die SPD nun, dass das Rathaus für die nachgefragtesten Verwaltungsakte seine Tore auch zu Zeiten öffnet, an denen Pendler wieder im Ort sind. „Ideal wäre auch eine Öffnung am Sonnabend, wenigstens einmal im Monat“, findet Waszkewitz. Um das ganze bezahlbar zu gestalten, können nach den Vorstellungen der SPD die jetzigen Öffnungszeiten entsprechend reduziert werden.

Der SPD Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke sieht in dem Antrag eine Unterstützung für die Verwaltung sich auch weiterhin modern und dienstleistungsorientiert aufzustellen und weiß um das hohe Engagement der Mitarbeiter im Rathaus. Die Kompetenz für ein Konzept, wie die erweiterten Öffnungszeiten sinnvoll möglich sind sehen die Sozialdemokraten im Rathaus und freuen sich auf diesen gemeinsamen Weg mit der Verwaltung und den politischen Mitstreitern. „Als DIE bürgernahe politische Kraft in Neu Wulmstorf wollen wir mit diesem Antrag ein weiteres politisches Ziel aus unserem Wahlprogramm erreichen und Neu Wulmstorf für die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Bereich attraktiver machen.“Erklärt Handtke abschließend.