Jugend-Kreativwettbewerb zur Demokratie

Die SPD-Bundestagsfraktion fordert anlässlich des diesjährigen Otto-Wels-Preises für Demokratie junge Menschen auf, zum Thema „Miteinander statt Ausgrenzung“ Ideen und Gedanken in kreativen Beiträgen zu verarbeiten und bis 1. März 2017 einzureichen. „Wir möchten erfahren, was die junge Generation über das derzeitige und zukünftige Miteinander und über unsere demokratische Kultur denkt“, sagt Svenja Stadler, die ausdrücklich zur Teilnahme am Wettbewerb aufruft.

„Gerade für die junge Generation besteht die Chance, das gesellschaftliche Leben und den Umgang miteinander wesentlich mitzuprägen.“ Der Kreativwettbewerb richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Bei der Umsetzung der Aufgabe können unterschiedliche Darstellungsformen wie Reden, Grafiken oder Videos gewählt werden. „Die Gewinnerinnen und Gewinner laden wir im März zur Preisverleihung nach Berlin ein“, kündigt Stadler an. Auf die drei besten Arbeiten warten attraktive Preise. 

Die SPD-Bundestagsfraktion verleiht 2017 zum fünften Mal den Otto-Wels-Preis für Demokratie. Mit dem Preis soll die Erinnerung an die Schrecken der Nazi-Herrschaft wachgehalten und das gesellschaftliche Bewusstsein dafür geschärft werden, dass die Grundlagen unserer Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie des friedlichen Zusammenlebens immer wieder erneuert und gefestigt werden müssen. Otto Wels hielt 1933 als SPD-Parteichef eine mutige Rede gegen das sogenannte Ermächtigungsgesetz der Nationalsozialisten im Deutschen Reichstag.

Otto-Wels-Preis für Demokratie 2017